Eine Trommel, ein Seil, ein Schwamm, Handshaker und viele andere Dinge mehr

Dreisinnige Schüler des Bundesinstituts für Gehörlosenbildung Wien und fünfsinnige Schülerinnen und Schüler der NMS Wölfnitz-Klagenfurt stehen bei diesem Projekt gemeinsam auf einer Bühne.

Wenn taubblinde Jugendliche gemeinsam mit fünfsinnigen Jugendlichen Theater spielen bekommen einfache Requisiten eine neue Dimension. Eine Trommel wird zu einem Spiel- und Tastobjekt, ein Seil wird Mittel zur Kommunikation, ein Schwamm wird ein Objekt des Tanzes. Durch die Hände der taubblinden Jugendlichen geführt, erhalten diese Dinge eine neue Bedeutung.

Hindernisse sind dazu da, um überwunden zu werden und in diesem Stück zeigen die Jugendlichen, dass man sich auf etwas einlassen muss, damit Neues entstehen kann. In diesem Projekt ergänzen sich die SchülerInnen von Probenbeginn an bis hin zur Theateraufführung.

So lassen dreisinnige und fünfsinnige SchülerInnen gemeinsam visuelles Theater entstehen und performen zusammen beim Festival VISUAL in Wien und in Klagenfurt. Das Projekt wird zusätzlich in einer Filmdokumentation festgehalten.

Dieses Projekt ist Teil des spartenübergreifenden europäischen Kulturprojekts „Hidden History“, welches für eine Finanzierung durch Erasmus+ ausgewählt wurde.


 

Vorstellung:

8. Mai 2015, 10:00

Ort:

Theatersaal des WITAF
Kleine Pfarrgasse 33, 1020 Wien

Kartenreservierungen unter: arbos.deaftheatre@arbos.at


©BMBF_KKA_ARBOS

Trommelszene

  1. Bisher noch keine Kommentare.
  1. Bisher noch keine trackbacks.